AVLSA

Automatisch geschaltete Signalanlage, die den Straßenverkehr durch in Abhängigkeit voneinander stehende Lichtsignale beeinflusst und steuert.

Weiße Symbolsignale für den Schienenverkehr innerorts teilweise mit Vorsignal.

Die Automatik kann Richtung und Gegenrichtung eines Straßenzuges über zwei und mehrere Kreuzungen koordinieren und so steuern, dass bei Einhaltung einer bestimmten Fahrgeschwindigkeit nicht angehalten werden muss (Grüne Welle); go sie kann aber auch ganze Gebiete, also auch mehrere annähernd parallele Straßenzüge und deren Querstraßen betreffen. Die Koordination erfolgt über Computersteuerung von in der Fahrbahn eingebauten Sensoren beeinflusst und nach beobachtetem Verkehrsfluss mittels Fernsehkameras. Grundsätzlich sind die Grünschaltzeiten in Wien für gelb/rot 2 s, für gelb 3 s und für Grünblinken 4 s. Variabel rot und grün. Alle Schaltzeiten zusammen ergeben die Umlaufzeit einer AVSL.

Zurück zur Liste