Kontaktpunktverlagerung

Dabei handelt es sich um den Unterschied zwischen der Stelle des ersten Kontaktes des Fußgängers mit der Front eines bremsenden Fahrzeuges und der Lage einer kollisionsbedingten Unregelmäßigkeit in der Bremsspur. Letztere tritt erst dann auf, wenn der Fußgänger auf die Motorhaube aufgeladen wird und sein Gewicht zusätzlich die Vorderräder des Pkw belastet. d.h., die Unregelmäßigkeit in der Bremsspur entspricht nicht, wie sonst üblich, der Lage der Erstberührungsposition. Selbst diese vergleichsweise geringe Abweichung kann bei der Untersuchung der Vermeidbarkeit eines Unfalls ausschlaggebend sein.

Zurück zur Liste