Dynamische Abwicklung

Wird zwischen der Kopfaufprallstelle, der Hüftanstoßstelle und der Fahrbahn (Fußaufstandspunkt) verstanden. Unter der dynamischen Abwicklung wird die an der Fahrzeugkontur gemessene Entfernung zwischen der Kurzanprallstelle und der Fahrbahn nach einer Kollision verstanden. Sie ist nur brauchbar, wenn der Fahrbahnkontakt durch Schuhspuren nachgewiesen ist. War der Fußgänger z.B. durch Springen außer Bodenkotakt, ist sie aussagelos.

Zurück zur Liste