Fotogrammetrie

Perspektiventzerrung. Verfahren, nach denen tatsächliche Maße aus Fotografien ermittelt werden können. In der Regel ist es erforderlich, zunächst Stützmaße von Punkten zu nehmen, die auf den Fotografien erkennbar sind. Kennt man keine Aufnahmedaten der Kamera wie z. B. die Brennweite und den Aufnahmestandpunkt, können verlässliche Streckenmaße nur innerhalb einer durch mindestens 4 Punkte aufgespannten Ebene mit bekannten Abmessungen gewonnen werden. (Photogrammetrie)

Zurück zur Liste