Reibungskegel-Verfahren

Rechenverfahren für die Erfassung streifender Kollisionen, bei der die durch die Gleitreibung auftretende Geschwindigkeitsverminderung während der Kollision berücksichtigt wird.

Zurück zur Liste