UDS

Der Unfalldatenspeicher, kurz: UDS- ist ein elektronisches, völlig autarkes Gerät, das nachträglich im Fahrzeug montiert werden kann. Der UDS zeichnet unter anderem die Geschwindigkeit des Fahrzeugs, aber auch das Betätigen z.B. von Blinker und Bremse auf. Ferner verfügt der UDS über Sensoren, mit denen die Beschleunigung in Längs- und in Querrichtung zum Fahrzeug gemessen wird. Häufig wird bei Krankentransport- und Polizeifahrzeugen darüber hinaus noch erfasst, ob Signalhorn oder Blaulicht in Betrieb waren.

Zurück zur Liste