Veranstaltung Detail

Ärger in Verhandlungen konstruktiv nutzen

Themen:

Ärger lässt sich nicht immer ganz vermeiden, jedoch können wir lernen, ihn schnell wieder in konstruktives Agieren umzuwandeln und innere Contenance zu bewahren.

Bei diesem Seminar lernen Sie, sich versteckte Ursachen des Ärgers bewusst zu machen und diesen aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Durch das Erkennen der Wurzeln von Ärger können Sie wirkungsvolle Methoden zum Auflösen ärgerlicher Emotionen schnell erfolgreich anwenden lernen – insbesondere bei Ihrer Tätigkeit vor Gericht.

Aufkeimenden Ärger wirkungsvoll abzufangen und stattdessen mit Power zu argumentieren sowie eine zielführende Kommunikation wieder in Gang zu bringen, trainieren Sie in diesem Seminar. Ihr konstruktiver Umgang mit Ärger ist so eine wertvolle Hilfe für Ihr optimales Agieren vor Gericht.

 

Inhalt des Seminars:

• Psychologie des Ärgers - Ärgerspirale

• Wurzeln und Auswirkungen des Sich-Ärgerns

• Provokationen und Ärger  „demaskieren“ – innere Stärke aufbauen und 

  Potenziale nützen

• Umgang mit Ärger – erfolgreiches Umwandeln von Ärger in Power

• Effektvolle Ansätze eines erfolgreichen Emotionen-Managements

• Intuitive Methoden zum konstruktiven Umgang mit Ärger

• Praktisches Üben mit vielen Beispielen

 

Methoden:     Vortrag, Plenumsdiskussion und -reflexion, viele praktische Übungen,

Vortragende/Vortragender Mag Maria SCHÖNBERGER
Lektorin an der Wirtschaftsuniversität, Kommunikations- und
Wirtschaftstrainerin, Diplomcoach, NLP Practitioner, Mentaltrainerin, Intuitions- und Bewusstseinstrainerin, Projektmanagement-Trainerin, Leiterin des Management & Personality Trainings-Instituts „em-power-ment“

Ort

Schulungszentrum des Landesverbandes Wien, NÖ und Burgenland
Doblhoffgasse 7, 1010 Wien

Datum

20.06.2018, 16:00 - 20:00

Preis

  • Preis Mitglieder: € 174,00
  • Preis Nichtmitglieder: € 282,00

Der Seminarbeitrag beinhaltet die Pausenbewirtung sowie 20% MwSt.

Wir ersuchen um schriftliche Anmeldung mit beiliegendem Formular, Fax, Email oder über unsere Homepage. Die Rechnung erhalten Sie ca. einen Monat vor Seminarbeginn. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Einlangens entgegengenommen. Stornierungen werden nur dann akzeptiert, wenn sie bis zum Anmeldeschluss bei uns eingelangt sind. Bei späteren Stornierungen bis drei Tage vor Seminarbeginn müssen wir 50 % des Seminarbeitrages als Stornogebühr verrechnen. Danach oder bei Nichterscheinen am Veranstaltungsort ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten. Ein(e) Ersatzteilnehmer(in) kann jederzeit gerne genannt werden. Wir weisen darauf hin, dass eine Teilnahmebestätigung nur dann ausgegeben werden kann, wenn die Fortbildungsveranstaltung auch tatsächlich besucht wurde.

Microsoft Word - Einladung.doc

Anmeldeschluss

Anmelden