Veranstaltung Detail

Sachverständige vis-à-vis Gericht und Parteien

sachverständig & kompetent

Themen:

Sie sollen eine komplexe Befundaufnahme im Spannungsfeld zwischen den Parteien alleine und kompetent durchführen?

Sie werden im Rahmen der Gutachtenserörterung mit polemischer Kritik an Ihnen und Ihrem Gutachten konfrontiert?

Dieses Seminar vermittelt Ihnen als Sachverständige - ob am Beginn Ihrer Tätigkeit oder bereits mit Praxis - in einem Mix aus rechtlichen Grundlagen, wertvollen Erfahrungen aus dem Sachverständigenalltag und zahlreichen praktischen Übungen die optimale Kompetenz und Sicherheit für Herausforderungen in der Praxis.

Nach einer Auffrischung der rechtlichen Rahmenbedingungen üben und analysieren wir gemeinsam mit einem erfahrenen Coach herausfordernde Situationen, wie die Befundaufnahme außerhalb der Verhandlung sowie die Erörterung des Gutachtens in der Gerichtsverhandlung, und bieten Ihnen dazu und darüber hinaus viele Tipps, damit Sie Ihre Rolle als Sachverständige in jeder Situation sicher meistern!

Ablauf:

09.00 - 10.45 Impulsreferate und Diskussion Verfassungsrechtliche Rahmenbedingungen und die Verantwortung des Sachverständigen

10.45 - 11.00 Kaffeepause

11.00 - 13.30 Impulsreferate und Diskussion Praxis der Gutachtenserstellung in Zivil- und Strafverfahren

13.30 - 14.30 Mittagspause (Essen im Restaurant Marienhof)

14.30 - 18.30 Uhr (einschließlich 30 Minuten Kaffeepause) Anforderungen an den Sachverständigen in und außerhalb der Gerichtsverhandlung Strategien zur Stressbewältigung, Reduktion von Spannungen, selbstsicheres Auftreten, zielgerichtetes Agieren und richtiges Reagieren des Sachverständigen

Anmeldung: 

Wir ersuchen um schriftliche Anmeldung mit beiliegendem Formular, Fax, Email oder über unsere Homepage. Die Rechnung erhalten Sie ca. einen Monat vor Seminarbeginn. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Einlangens entgegengenommen.

Stornierung:

Stornierungen werden nur dann akzeptiert, wenn sie bis zum Anmeldeschluss bei uns eingelangt sind. Bei späteren Stornierungen bis drei Tage vor Seminarbeginn wird 50 % des Seminar-beitrages als Stornogebühr verrechnet. Danach oder bei Nichterscheinen am Veranstaltungsort ist die volle Teilnahmegebühr fällig. Ein(e) Ersatzteilnehmer(in) kann jederzeit gerne genannt werden.

Vortragende/Vortragender Mag Christoph BAUER, Richter des LG für Strafsachen Wien
Hofrat Dr Rainer GEIßLER, Präsident des Handelsgerichts Wien iR
Dr Gerald F. KASTNER, Psychologe und Psychotherapeut
Hofrat Dr Markus THOMA, Richter am Verwaltungsgerichtshof

Ort

Schulungszentrum des Landesverbandes Wien, NÖ und Burgenland
Doblhoffgasse 7, 1010 Wien

Datum

05.10.2017, 09:00 - 18:30

Preis

  • Preis Mitglieder: € 450,00
  • Preis Nichtmitglieder: € 720,00

Der Seminarbeitrag beinhaltet Mittagessen, Pausenbewirtung, Seminarunterlagen sowie 20% MwSt.

Diese Fortbildung richtet sich an Mitglieder (und Anwärter) des Verbandes sowie an in die Gerichtssachverständigenliste eingetragene Sachverständige. Wir ersuchen um schriftliche Anmeldung mit beiliegendem Formular, Fax, Email oder über unsere Homepage. Die Rechnung erhalten Sie ca. einen Monat vor Seminarbeginn. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen beschränkt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Einlangens entgegengenommen. Stornierungen werden nur dann akzeptiert, wenn sie bis zum Anmeldeschluss bei uns eingelangt sind. Bei späteren Stornierungen bis drei Tage vor Seminarbeginn wird 50 % des Seminarbeitrages als Stornogebühr verrechnet. Danach oder bei Nichterscheinen am Veranstaltungsort ist die volle Teilnahmegebühr fällig. Ein(e) Ersatzteilnehmer(in) kann jederzeit gerne genannt werden. Eine Teilnahmebestätigung kann nur dann ausgegeben werden, wenn das Seminar auch tatsächlich besucht wurde.

Einladung_SV_vis-a-vis_Gericht_und_Parteien_Okt_2017.pdf

Anmeldeschluss

Anmelden