Werte Sachverständige, Mitglieder und Interessenten!

Die derzeit gültigen Maßnahmen des Gesetzgebers, der Regierung und des BMJ erlauben nun sowohl die Weiterführung des Gerichtsbetriebes als auch unserer Fortbildungsaktivitäten.

Dabei sind die entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen und allfällige kurzfristige neue Maßnahmen zu berücksichtigen. Letztlich ergeben sich daraus zum Teil nicht unerhebliche Einschränkungen.

Wir haben nun Seminartermine für den Herbst – auch für das Grundseminar zur Vorbereitung auf die Zertifizierungsprüfung – festgelegt, diese finden Sie hier. Die Anzahl der Teilnehmer ist dabei meist eingeschränkt, um die erforderlichen Abstände einhalten zu können. Alle angemeldeten Personen erhalten kurz vor dem Seminartermin noch aktuelle Informationen zu den erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen. Weiters werden nun auch wieder Termine für Zertifizierungsprüfungen angesetzt.

Chronologisch geordnete Informationen zu Maßnahmen der Justiz zu COVID-19 und zu den Gesetzen finden Sie hier.

Verhandlungen bei Gericht finden nun sowohl als Zoom Verhandlungen, als auch als Präsenzverhandlungen statt. Aktuelle Informationen über diese Maßnahmen der Justiz für einen sicheren Verhandlungsbetrieb haben wir hier für Sie zusammengestellt. Sie finden dort auch Hinweise für die Teilnahme von Sachverständigen an Verhandlungen, die Teilnahme via Videokonferenz (Zoom) sowie für eine sichere Befundaufnahme – die Sie, falls alle Parteien zustimmen auch als Videokonferenz abhalten können, falls das sachlich möglich ist.

Der Fristenlauf in - auch für SV relevanten - Verfahren in bürgerlichen Rechtssachen war bis 30.04.2020 unterbrochen. Sollten Sie sich hinsichtlich des Ablaufes einer vorgegebenen Frist nicht sicher sein, halten Sie bitte Rücksprache mit dem Entscheidungsorgan. Weitere Informationen zu diesem Thema sind hier zusammengefasst.

Ich empfehle Ihnen, von dringenden Ausnahmefällen abgesehen, trotz des Endes der behördlichen Maßnahmen nur dringende Befundtermine anzusetzen und vor allem Ihrer Gesundheit und der aller Beteiligten den Vorrang zu geben. Halten Sie zu allen Fragen und Bedenken jedenfalls Rücksprache mit dem Entscheidungsorgan.

Bleiben Sie bitte vorsichtig – und damit gesund,

Kurt P. Judmann, Präsident
Letzte Aktualisierung: 29.7.2020